Kleiner Sternbild-Führer

Die 12 Tierkreiszeichen

Symbole der Tierkreiszeichen
Sternbilder Aries Pisces Aquarius Capricorn Sagitarius Scorpio Libra Virgo Leo Cancer Gemini Taurus

Der Wassermann (Aquarius)

Aquarius (lateinisch: “Wasserträger” oder “Kelchträger”) ist das elfte Tierkreiszeichen; sein Symbol repräsentiert einen Wasserstrom. Das Sternbild liegt zwischen dem Steinbock (im Westen) und den Fischen (im Osten). Der Wassermann ist eines der ältesten bekannten Tierkreissternbilder. Er befindet sich in einer Himmelsregion, die oft als “See” bezeichnet wird, da in ihr “wäßrige” Sternbilder gehäuft vorkommen, z. B. Cetus (Walfisch), Pisces (Fische), Eridanus (Fluß Eridanus) usw.. Manchmal wird der Fluß Eridanus so dargestellt, dass er vom Wasserkrug des Aquarius ausgeschüttet wird.

Aus der Mythologie – eine interessante Geschichte, die man sich schon seit vielen Jahrhunderten erzählt

Wie der griechische Mythos erzählt, bewunderte Zeus einst die Schönheit Ganymeds, eines Schäferjungen. Zeus verwandelte sich in einen Adler, griff den Jungen auf und trug ihn zur Heimstatt der Götter. Ganymed erkannte wie groß die Not nach Wasser auf Erden war. Er verhandelte mit Zeus um den Menschen helfen zu dürfen und erhielt die Erlaubnis, es regnen zu lassen. Schließlich wurde er als Wassermann, Gott des Regens, verherrlicht, und unter die Sterne versetzt.

So findest du das Sternbild am Himmel

Das Sternbild ist auf beiden Erdhalbkugeln in den Breiten zwischen +65° und –90° zu sehen, am besten im Monat Oktober. Der Wassermann kann ziemlich leicht zwischen dem im Süden stehenden Stern Fomalhaut im Südlichen Fisch (Piscis Austrinus) und dem großen Viereck des Pegasus im Norden gefunden werden.

Aquarius
Klicken Sie hier, um unsere Tracking-Codes zu deaktivieren.
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.