BRESSER Astronomie Team in Berlin und im Sternenpark Westhavelland

Bresser Astro-Team

Los ging es am Freitag mit vollgepackten Lieferwagen Richtung Berlin. Die 2. Astrobörse startete zwar erst am Samstag, doch wir konnten schon Freitag Nachmittag unsere Ware in die Ausstellungsräume stellen. Eine Messe/Börse ist logistisch immer ein kleines Abenteuer. Im Vorfeld macht man sich Gedanken welche Teleskope und Zubehör nimmt man mit. Welches Publikum ist zu erwarten?

In der geschichtsträchtigen Archenhold Sternwarte, eine Sternwarte die einem Museum gleicht, da wo unter anderem Albert Einstein den ersten öffentlichen Vortrag über seine Relativitätstheorie im Jahre 1925 hielt wollten wir unsere Stars und Neuheiten präsentieren. Mit dabei waren unsere Explore Scientific ED/ FCDs 100 er. Die gesamte Familie war anwesend, vom 80mm über den 102 mm bis hin zum 127 er. Wie zu erwarten wurden sie begeistert vom Berliner Publikum begutachtet.

Hier muss mal was gesagt werden. Wir von BRESSER freuen uns sehr, dass die Teleskope so gut bei Ihnen, unseren Kunden ankommen. Die Vielzahl von positiven Rückmeldungen und Fotos die wir von Ihnen bekommen machen uns stolz. Klar, gibt es das ein oder andere kleinere Problem aber wir tun alles um Sie zufrieden zu stellen. Wir garantieren Ihnen, und das ist kein leeres Werbeversprechen das jedes Gerät überprüft und eingestellt wird bevor es unser Haus verlässt.

Besonders freute ich mich über die Anwesenheit vom Stefan Liege, den ich bei Liane und Kai (ATHOS Centro Astronomico) auf La Palma kennenlernen durfte und er seitdem ein stolzer Besitzer eines Explore Scientific ED 127 FCD 100 ist. Der Explore Scientific Ed 127 FCD 100 ist auch dort als Leihgerät verfügbar. Auf der Astro Börse wurden die Explore Scientific FCDs auf den Flight Cases präsentiert. Diese sind speziell für die Explore Scientific FCD 100 Teleskope konstruiert, um sie sicher aufzubewahren oder zu transportieren. Zu finden und auch weiteres sinnvolles Zubehör für Ihr Teleskop auf unserer Internetseite www.BRESSER.de.

Sehr großes Interesse erregte bei sehr vielen Besuchern unser Prototyp der mobilen BRESSER Nachführung für Astrofotografie. Begeistert waren die Besucher über die einfache Bedienung und der Stabilität. Da ich zurzeit der einzige bin, der Erfahrungsberichte über Genauigkeit und Tests hat, hörte man sehr gerne wie überzeugt ich von der Nachführung bin. 

Ebenfalls auf sehr großes Interesse stieß unsere neue Montierung, die EXOS 2 mit PMC 8 Goto System. Es handelt sich um eine Montierung der EQ 5 Klasse. Sie besitzt Riemenantriebe und wird per WIFI gesteuert. Zurzeit befindet sie sich in der Endphase der Testreihe und die waren alle mehr als zufriedenstellend. Die Genauigkeit der Nachführung, die Einnordung, das Goto System mit Erklärungen der Objekte und die ersten Langzeitbilder zeigen uns, dass es eine Montierung ist die den Hobbyastronomen sehr viel Spaß und Freude bereiten wird.

Montiert auf der EXOS 2-GT PMC8 war ein weiteres neues Teleskop. Unser Fraunhofer Refraktor BRESSER AR102L (102/1350). Es ist ein klassischer Refraktor mit einer imposanten Länge. Das ideale Teleskop zur Beobachtung für Mond und Planeten und kleinen hellen DeepSky-Objekten.

Mit der Explore Scientific Solarix Sonnenfolie ( Artikel Nummer: 0310300 )eine ideale für die Beobachtung unserer Sonne. Ein ausführlicher Testbericht und technische Daten folgen in den nächsten Wochen. 

Herzlichen Dank an die tolle Organisation der Börse. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns auf die kommende Zusammenarbeit. Berlin ist immer eine Reise wert. 

Sternenpark Westhavelland

Dann ging es auf zum Sternenpark Westhavelland. Detlef Zemlin war unser Navigator. Er hatte ebenfalls einen Informationsstand in Berlin. Von Rolf Klemme, Inhaber von Tele-Optik Nordhorn wussten wir was uns erwartet. Er ist vollkommen begeistert und wir konnten feststellten, zu Recht. Der Sternepark ist mitten im Nichts, weit weg von der großen Stadt. Sehr schöne Wohnungen, komplett eingerichtet, alles da was ein Astronom braucht und ein sehr dunkler Himmel. Leider hatten wir Bewölkung und Gewitter. Was uns unwahrscheinlich beeindruckt hat war Höflichkeit und das was Liane und Detlef in einer sehr kurzen Zeit da geschaffen haben. Die Umgebung ist sehr reizvoll und der See, keine 5 Minuten Fußweg entfernt lädt zum Baden oder nur zum Entspannen ein. Wer unseren Fotowettbewerb gewinnt kann sich auf ein tolles Wochenende freuen. Tele-Optic Nordhorn unterstützt das Projekt schon seit langem. Rolf Klemme ist ein Freund des Hauses BRESSER und wird sehr geschätzt. Darum freut es uns sehr, dass wir von BRESSER dieses Projekt nun unterstützen dürfen. Ein astronomischer Beobachtungsort, perfekt für visuelle und fotografische Astronomie bei netten Menschen wo alles passt. Was will man mehr? Im Oktober werde ich für einige Tage und Nächte wieder im Sternenpark Westhavelland sein um Optiken/Montierungen und Zubehör zu testen. 

Da gab es noch eine Überraschung kurz vor der Abfahrt. Primoz Bole überreicht im Namen von Tele-Optik Nordhorn und der BRESSER GmbH Detlef Zemlin einen nagelneuen BRESSER AR 102 Fraunhofer Refraktor als Geschenk. Die Freude war sehr groß, da er der erste ist der dieses Teleskop sein eigenen nennen kann. Tele-Optik Nordhorn und BRESSER wünschen den Benutzern sehr viel Spaß beim Beobachten bei Tag und Nacht. Natürlich war auch die Explore Scientific Sonnenfolie mit dabei. 

Jochen Fehmer, Marketing Management Astronomy

Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.