15.10.2020 10:20 Alter: 11 Tage
Kategorie: Bresser, Start, Start, Press

Unser Tipp für die Herbstferien: Den Mikrokosmos entdecken

Mit dem NATIONAL GEOGRAPHIC Mikroskop 40x-800x dem bunten Herbst auf der Spur

Wenn vielerorts aufgrund der Corona-Pandemie wieder verstärkt Veranstaltungen abgesagt werden oder auch der geplante Herbsturlaub ins Wasser fällt, müssen die Herbstferien nicht langweilig werden.


Untersuchen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern verschiedene Objekte aus der Natur mit einem leistungsfähigen, aber kindgerechten Mikroskop. Denn eine 400-fache Vergrößerung ganz alltäglicher Gegenstände eröffnet Kindern ab dem Grundschulalter ganz neue Einblicke. Das National Geographic Mikroskop 40x-800x beispielsweise überzeugt nicht nur mit seinem coolen Design, sondern auch mit viel Zubehör, das den Einstieg in die Mikroskopie ermöglicht. Dazu gehören unter anderem Präparate wie Hefe und Urzeitkrebse, sowie leere Deckgläser und Objektträger für eigene Präparate. Die Motive lassen sich von 40 Mal bis zu maximal 800 Mal vergrößern.


Neben dieser Box mit Präparaten ist im Lieferumfang auch Präparierbesteck dabei, mit dem Kinder schnell und einfach Präparate selbst herstellen können. Klar: Zwiebelhaut, Hobelspäne und dünne Scheiben von Kork gehen immer, um Zellstrukturen erkennen zu können.





Bunte Herbstblätter ganz aus der Nähe betrachten und Äderchen sowie Farbpigmente entdecken


Wenn jetzt im Herbst aber die bunten Blätter von den Bäumen fallen, schaut euch die unter dem Mikroskop mal genauer an. Bereits mit bloßem Auge könnt ihr auf den Blättern ein feines Netz entdecken. Das sind die Blattadern, durch die Wasser und Nährstoffe transportiert werden. Unter dem Mikroskop werden nicht nur diese Äderchen, sondern auch feine Härchen und der bunte Farbstoff der Herbstblätter gut sichtbar. Klemmt dazu ein möglichst dünnes Blatt zwischen zwei Objektträger und schiebt diese in die Halterung unter dem Objektiv. Ihr werden gut die feinen hellen Blattadern und die gelben, roten und orangefarbenen Farbpigmente ausmachen können.


Wusstet ihr, dass diese Farbpigmente schon im Sommer in den Blättern versteckt sind? Dann jedoch werden sie verdeckt vom grünen Farbstoff Chlorophyll, den die Pflanzen brauchen, um Kohlendioxid in Zucker und Sauerstoff zu verwandeln. Jetzt im Herbst bauen die Pflanzen dieses Chlorophyll aber ab und speichern es in Ästen, Zweigen und Wurzeln bis zum Frühjahr.


Schaut mal genau hin und ihr entdeckt auch einzelne Strukturen innerhalb der bunten Bereiche, die wie kleine aneinandergeheftete Inselchen aussehen: Das sind die Zellen eures Blattes!



Auch durch´s Smartphone beobachten


Übrigens liebe Eltern: Das National Geographic Mikroskop 40x-800x liefern wir mit einer innovativen Smartphone-Halterung. Damit können die Kinder Objekte auch durch ein Smartphone beobachten und Motive festhalten und mit anderen teilen.