28.09.2018 16:13 Alter: 79 Tage
Kategorie: Bresser, Start, Start

Bresser sponsert den Deutschlandpokal Fotografie mit attraktiven Preisen

Den Gewinnern eines Fotowettbewerbs winken unser digitaler Studioblitz GM-600, ein Fotorucksack und unser professionelles Kamerastativ A-2841RX.

Beim Deutschlandpokal Fotografie am 5. und 6. Oktober 2018 am Mercedes-Benz-Kundencenter in Rastatt dreht sich alles um das Thema Fotografie. Ambitionierte Hobbyfotografen haben an diesem Wochenende die Möglichkeit, ihrer Leidenschaft im Kreise Gleichgesinnter zu frönen und bei faszinierenden Workshops und interessanten Vorträgen bekannter Fotografen Tipps, Tricks und Techniken der Digitalfotografie zu erlernen. Bei spannenden Fotowettbewerben können sie sich außerdem kreativen Herausforderungen stellen.

Als ein führender Hersteller in der Welt der Nah- und Fernoptik ist Fotografie genau unser Metier – und deshalb haben wir auch sofort JA gesagt, als uns die Veranstalter baten, den Fotowettbewerb mit professionellem Studio-Equipment zu unterstützen.

Als Gewinne stellen wir deshalb unseren digitalen Studioblitz GM-600, der besonders für die Produkt- und Porträtfotografie geeignet ist, unseren Adventure Kamerarucksack – die perfekte Verpackung für den Transport von Spiegelreflexkameras inklusive viel Zubehör – sowie unser professionelles Kamerastativ A-2841RX mit abnehmbarem Kugelkopf zur Verfügung.

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung vom SG Stern Deutschland. Die Dachorganisation SG Stern Deutschland ist ein gemeinnütziger, eingetragener Sportverein mit 51 Standorten in Deutschland, an denen über 65 Sportarten angeboten werden. Neben den zahlreichen Sportarten ist auch die Sparte Fotografie vertreten.

Wir wünschen dem SG Stern und allen Teilnehmern ein unterhaltsames und erfolgreiches Wochenende!

Weitere Informationen zum Deutschlandpokal Fotografie sowie den Wettbewerben finden Sie hier.

Das detaillierte Programm können Sie sich hier herunterladen.

Übrigens: Die gesponserte Sachpreise sind auch in unserem Webshop erhältlich.

Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.