28.08.2018 12:58 Alter: 80 Tage
Kategorie: Bresser, Start, Start

Birdwatching: Der Herbst ist die beste Zeit für Vogelbeobachtungen

Langsam verfärben sich die Blätter: Der Herbst steht vor der Tür

Aber nicht in der Flora stehen jetzt Veränderungen an, auch in der Fauna tut sich einiges – besonders in der Vogelwelt. Wenn sich im September und Oktober die Zugvögel auf ihren Weg Richtung Süden machen, haben Sie Gelegenheit, das imposante Naturschauspiel mit Ihrem Fernglas zu beobachten.

 

Die ersten, die sich im September auf den Weg ins Warme machen, sind Rauchschwalben, Mehlschwalben, Mauersegler und Gartenrotschwänze. Sie haben einen langen Weg vor sich: Bis Mittel- und Südafrika wird sie ihre Reise führen.

 

Im Oktober folgen ihnen Hausrotschwanz, Rotkehlchen und Seidenschwanz, um im milden Klima des Mittelmeerraums ihr Winterquartier aufzuschlagen.

 

Auf „Durchreise“ sind im Oktober Kraniche. In großen Schwärmen ziehen sie aus Skandinavien und dem Baltikum kommend Richtung Frankreich. Sehr gut zu beobachten sind sie auf Rügen, Groß Mohrdorf bei Stralsund, bei der Talsperre Kelbra im Harz sowie im Westhavelland.

 

Bis weit in den November hinein lassen sich Stare Zeit – und auch die Singdrossel hat es so eilig nicht, ins Warme zu kommen: Bis Ende November lässt sich der beige-braun gefärbte Vogel Zeit mit dem Abflug Richtung West- und Südeuropa, Nordafrika, Iran, Saudi-Arabien und Pakistan.

 

Schon weg sind Kuckuck und Nachtigall: Vor allem der Kuckuck hat es eilig ins Winterquartier zu kommen: Er startet bereits Anfang August Richtung tropisches Afrika. Mit ein bisschen Glück sehen Sie noch Nachtigallen – sie starten für gewöhnlich ab Mitte August Richtung Senegal, Guinea, Somalia, Kenia und Nordtansania – und Weißstörche, die sich jetzt gerade auf die Reise in ihr Winterquartier begeben.

 

Die von uns für das Birdwatching empfohlenen Ferngläser finden Sie unter diesem Link.

Bei der Wahl des passenden Fernglases beachten Sie bitte: Je höher die Vergrößerung, desto ruhiger muss Ihre Hand sein. Nutzen Sie bei hohen Vergrößerungen besser ein Spektiv. Eine große Auswahl unserer Spektive finden Sie hier.

 


Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.