Montierungen

Warum ist die Montierung eines Teleskops so wichtig, worauf sollten Sie achten? Und was bedeutet eigentlich "azimutal" und "äquatorial"? Wir geben Einsteigern in die Welt der Astronomie eine Antwort auf diese Fragen in unserem Video.

Bei einer azimutalen Montierung ist die Optik in eine Gabel eingehängt und das Rohr kann vom Benutzer horizontal und vertikal bewegt werden. Die azimutale Montierung ist für astronomische Einsteiger empfehlenswert. Objekte am Himmel können schnell mit Leichtigkeit eingestellt werden. Bei äquatorialen Montierungen erfolgt die Nachführung über zwei drehbare senkrecht aufeinander stehende Achsen (Deklinations- und Stundenachse). Die äquatoriale Montierung wird mit der Stundenachse auf den Polarstern gerichtet und fixiert. So orientiert kann die Montierung mit dem Tubus nur in der Stundenachse nachgeführt werden und damit der Erddrehung entgegenwirken. So bleibt das Objekt des Okulars immer in Gesichtsfeldmitte. Nachführmotoren gleichen die Drehung der Erde um ihre Polachse in genau entgegengesetzter Richtung aus.

Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.
Trusted Shops Kundenbewertungen für Bresser: 4.76 / 5.00 von 1235 Bewertungen.