Astronomie erleben mit Bresser

Seit tausenden von Jahren beschäftigen sich Menschen mit Gestirnen am Himmel. Besonders auffällig angeordnete Sternengruppen wurden vor langer Zeit benannt - und diese Namen finden sich noch heute in den Tierkreiszeichen wieder. Die Astronomie hat bis heute eine atemberaubende Entwicklung hinter sich - ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. Galilei blickte als erster Mensch vor 300 Jahren mit einem Fernrohr in den Himmel - im Jahre 1991 wurde das erste astronomische Teleskop (Hubble) im Weltraum platziert.


Möchten Sie als Schule, Universität, sowie öffentliche Einrichtung bei uns bestellen? So richten Sie hierzu bitte ihre Anfrage, unter Angabe der Rechnungsanschrift (ggf. Lieferanschrift), bitte an: info(at)bresser.de. Eine Lieferung erfolgt auf Rechnung. Dies gilt auch für einen Warenwert von mehr als 1000,00 Euro.

NEU! Werde Teil unserer Astronomie-Gruppe auf Facebook! Hier beitreten

Auch heute beginnen Astronomen wie Galilei die ersten Beobachtungen mit bloßem Auge. Grundvoraussetzung dafür ist natürlich ein klarer Sternenhimmel. Deswegen wünschen sich Astronomen auch nicht freundliche Grüße am Ende eines Foreneintrags beispielsweise, sondern Clear Skies (cs abgekürzt). Nicht weniger wichtig ist der Standort des Himmel-Betrachters: An einem dunklen Standort, ohne störende Lichter in der Nähe, lassen sich die besten Beobachtungsergebnisse erzielen.

Jeder Anfang ist schwer: Zunächst fallen jedem beginnenden Astronomen die ersten Beobachtungen schwer, da Sterne und Sternbilder immer in Bewegung sind und je nach Jahreszeit, Datum und Uhrzeit sich die Position am Himmel verändern. Eine Ausnahme bildet der Polarstern im Sternbild des "Kleinen Bären". Der Polarstern steht stets an der gleichen Stelle des gestirnten Himmels im Norden und ist dort das ganze Jahr über auffindbar. Die Anordnung der Gestirne ist jedoch abhängig von Datum und Uhrzeit - sie drehen sich langsam gegen den Uhrzeigersinn um den Polarstern. Lesen Sie hier unsere große Bresser Teleskop Fibel, um mehr über das Thema Astronomie zu erfahren.

Bei der Beobachtung der Sterne mit einem Teleskop wird schnell klar, dass diese nach wenigen Minuten aus dem Gesichtsfeld verschwinden. Um diesen Effekt auszugleichen, gibt es äquatoriale Montierungen mit exakter Stunden-Achse, die sich per Hand oder voll automatisch nachführen lässt. Somit kann die exakte Bewegung eines Sterns verfolgt werden.

Zum Zubehör für Ihr Teleskop!

Mit Lunt Solarsystems bieten wir Ihnen hochwertige Sonnenteleskope zur gefahrlosen Beobachtung der Sonne an: Bestaunen Sie gewaltige Protuberanzen, Gruppen von Sonnenflecken, mächtiger Energieausbrüche und vieles mehr. Ob es um ein komplettes Sonnenteleskop geht oder um die entsprechenden Sonnenfilter für die Umrüstung eines normalen Teleskops, wir bieten Ihnen die optimale und sichere Lösung für beeindruckende Beobachtungen der Sonne in den unterschiedlichen Wellenlängen-Bereichen H-Alpha, Ca-K und Weiß-Licht an. Natürlich finden Sie bei uns auch passendes Zubehör von speziellen Adaptern bis zu H-Alpha optimierten Okularen.

Zu den Solar-Teleskopen!

Mit den Teleskopen von EXPLORE SCIENTIFIC bieten wir Ihnen eine breite Palette von Produkten für fortgeschrittene Amateurastronomen an. Diese Teleskope sind dank einer hohen Innovationskraft, jahrzehntelanger Erfahrung sowie einer engen Zusammenarbeit mit Amateurastronomen überall auf der Welt mehrfach ausgezeichnet.

Zu den Teleskopen für Fortgeschrittene und Experten!