DandelionB

Der Löwenzahn gehört zur Pflanzengattung der Astern. Man findet den Löwenzahn in Europa, Asien sowie in Nord-und Südamerika. Zwei Löwenzahn-Arten sind als „Unkraut“ weltweit verbreitet, diese Pflanzen sind essbar, schmecken aber bitter. Der klebrige, weiße Milchsaft enthält Kautschuk, aus dem vielleicht in Zukunft Gummi gewonnen werden kann. Wie andere Astern hat auch der Löwenzahn sehr viele kleine Blüten, die zu dem bekannten, gelben Blütenkopf zusammengefügt sind. Jede einzelne Blume in einem Kopf wird als Blüte bezeichnet. Die Samen des Löwenzahns  sitzen an haarigen Flugschirmen und werden durch den Wind verbreitet. Daher nennt man den Löwenzahn auch „Pusteblume“. Der Löwenzahn kann ohne Bestäubung Samen bilden, und sich daher sehr schnell vermehren und ausbreiten.

Einige dieser Informationen wurden aus der Online-Quelle Wikipedia: Die freie Enzyklopädie entnommen.

Erfahre mehr:
https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6wenzahn_(Taraxacum)

 

Klicken Sie hier, um unsere Tracking-Codes zu deaktivieren.
Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.