23.09.2020 14:26 Alter: 34 Tage
Kategorie: Bresser, Start, Start, Press

Birdwatching: Jetzt ist die beste Zeit für Vogelbeobachtungen

Wenn die Tage kürzer werden, die Temperaturen den Besuch am Baggersee oder Schwimmbad nicht mehr zulassen und sich das Laub wieder bunt färbt ist die perfekte Zeit für Wildtier- und Vogelbeobachtungen gekommen.

Gerade jetzt im September und Oktober sind die besten Monate einen Nachmittag im Wald oder etwas Zeit mit einem Spaziergang über Wiesen und Felder zu verbringen. Denn dort gibt es jetzt viel zu sehen und zu erleben. Vor allem in der Vogelwelt stehen gerade eine Menge Veränderungen an: Noch bis Ende Oktober lassen sich sehr gut Zugvögel beobachten, die sich auf den Weg in ihr Winterquartier machen. Frühes Aufstehen ist allerdings Pflicht, will man einen guten Blick erhaschen, denn die Zugvögel suchen Morgens in Büschen, Hecken und Bäumen nach Nahrung, bevor sie ihren Weg fortsetzen.






Die Ausrüstung – Unsere Empfehlungen



Ferngläser für Kinder

Mit der passenden Ausrüstung, zum Beispiel unserem Kinderfernglas BRESSER JUNIOR 6x21, macht das Beobachten gleich doppelt so viel Spaß: Das Glas vergrößert nämlich alles um das Sechsfache. Dank der gummierten Oberfläche rutscht es auch nicht aus der Hand. Und falls es doch einmal herunterfällt, ist es stoßgeschützt.

Ferngläser für erwachsene Einsteiger

Unsere Ferngläser der BRESSER Hunter-Serie sind dank ihres ansprechenden Designs und ihres hervorragenden Preis-/ Leistungsverhältnisses attraktive Gläser für den Einstieg in die Natur- und Vogelbeobachtung. Durch die kompakte und handliche Bauform ist diese günstige Modellreihe in vielen Situationen der optimale Begleiter. Die vollvergütete Optik und die solide Mechanik ermöglichen eine gute und farbgetreue Bildwiedergabe. Das günstige Verhältnis von Objektivöffnung und Vergrößerung ermöglicht noch Beobachtungen in der Dämmerung beispielsweise das BRESSER Hunter 8x21 Fernglas mit 8-facher Vergrößerung oder das BRESSER Hunter 10x50 Fernglas, das dank 10-facher Vergrößerung die Tier- und Naturbeobachtung zum großartigen Erlebnis macht.

Alle Modelle der Hunter-Serie beinhalten übrigens neben einem Dioptrienausgleich auch faltbare Gummiaugenmuscheln für Brillenträger.

Ferngläser für fortgeschrittene Anwender


Für erfahrene Wildtierbeobachter halten wir mit den Fernglasserien Pirsch und ATREK unseres Partners Vixen hochwertige Gläser bereit. Unsere Pirsch-Ferngläser, wie beispielsweise das BRESSER Pirsch 10x42 oder das BRESSER Pirsch 10x34, sind mit der neuesten Phasenvergütung ausgestattet und lassen das Bild somit kontrastreicher und hochauflösender strahlen. Dieses wird durch die hochwertige volle Mehrschichtvergütung verstärkt. Das eingebaute BaK-4 Glasmaterial sorgt für ein noch helleres und klareres Bild.

Unser Kooperationspartner Vixen hat seine beliebten ATREK Dachkant-Ferngläser weiterentwickelt. Dabei ist es ihm gelungen, die optische Leistung der ATREK II Ferngläser zu verbessern, ohne dabei die Kompaktheit und Transportabilität zu verlieren. Die ATREK II Ferngläser, wie das ATREK II 8x32 DCF oder das ATREK II 8x42 DCF Fernglas bestechen durch ein erweitertes Sehfeld und einem außergewöhnlichen Nahfokus von nur 1,20 Meter. Somit eignen sie sich nicht nur bestens für die Naturbeobachtung unterwegs, sondern auch für Menschen mit starker Sehschwäche.

Tipp: Diese Vögel fliegen jetzt oder in den nächsten Wochen



Rauch- und Mehlschwalbe machen sich jetzt auf in ihr Winterquartier nach Afrika – gut erkennbar an ihrem gegabelten Schwanz.

Auffällig und besonders sehenswert sind Kraniche, die aus Skandinavien kommend über Deutschland in Richtung Frankreich fliegen.

Auch Hausrotschwanz (gut zu erkennen an seinem rostroten Schwanz) und Singdrossel überfliegen in den nächsten Wochen Deutschland auf ihrem Weg Richtung Süd- und Westeuropa, wo das milde Klima ihnen ausreichend Futter bietet.

Stare aus Nordeuropa, die jetzt nach der Herbstmauser ein hell getupftes Federkleid tragen, sind auf den Weg Richtung französischer Atlantikküste. Ihre Artgenossen aus Mitteleuropa überwintern in außerdem auch in der Mittelmeerregion.

In großen Trupps ziehen Graugänse aus Nord- und Osteuropa in ihr Winterquartier, das sie an der Westküste Portugals, an der nordafrikanischen Mittelmeerküste und der Adriaküste finden.



Birdwatch am Tage

Wer kein Glück hat oder doch nicht so früh aus den Federn kommt: Auch Vögel, die bei uns überwintern, sind jetzt gut zu bewundern, da sie magisch von den im Herbst leuchtenden Beeren und Früchten angelockt werden. Dazu zählen zum Beispiel Rotkehlchen, Eichelhäher, Grünfinken und Erlenzeisig.