Die neuen Explore Scientific Filter sind da!

Mit den neuen EXPLORE SCIENTIFIC Nebelfilter S-II und H-Alpha erweitern wir unser Filtersortiment und ermöglichen hiermit die einfachere Beobachtung und Fotografie von vielen lichtschwachen Deep-Sky-Objekten.

NEU - Jetzt auch diverse Nebelfilter in der schmalbandigen Ausführungen mit 6.5nm bzw. 7.0nm Durchlassbandbreite erhältlich, zur Erhöhung des Kontrastes auch unter schwierigen Stadtbedingungen.

Neben der Luftunruhe ist die Aufhellung des Nachthimmels das größte Hindernis für die Beobachtung lichtschwacher Objekte jenseits des Sonnensystems. Durch Straßenlampen und andere künstliche Beleuchtung ist der Himmel in menschlichen Siedlungen nicht mehr richtig schwarz. Dadurch leidet auch der Kontrast und damit die Wahrnehmung der Deep-Sky-Objekte. Je nach Art des Himmelsobjektes kann man jedoch einen Teil des störenden Lichtes wegfiltern und damit die Beobachtung und die Fotografie der Objekte erleichtern.

Der Vorteil ist, dass selbst mit preiswerten Teleskopen und in Verbindung dieser Filter, trotz der vorhandenen Lichtverschmutzung erstaunlich gute Bildergebnisse entstehen.

  • Erleichtern die Beobachtung u. Fotografie sogenannter Emissionsnebel
  • Blocken fast das gesamte künstliche Licht
  • Lassen nur fest definierte Emissionslinien durch
  • Durchlass-Bandbreiten: 12 , 7.0 oder 6.5 Nanometer erhältlich
  • Schmalbandige Ausführungen für schwierige Stadtbedingungen und bei stark aufgehelltem Himmel
  • Mehr Kontrast und Details für alle urbanen Beobachter und Astrophotografen
  • Erstaunlich gute Bildergebnisse auch mit preiswerten Teleskopen möglich
  • Individueller Testreport dieser Premium-Filter sind im Lieferumfang enthalten